Über uns

Ars Inveniendi – die Kunst des (Er)findens.

Die unterstützende Kreativitätslounge zur Innovationsvorhaben.

Ein Affe holte sich einen Stein, benutze ihn als Werkzeug, zeigte es den anderen und wurde zum Menschen. Er zündete durch Bewunderung und Provokation ein Feuer des Fortschritts. Einige von ihnen, nun mit kreativem Geist gesegnet, verbesserten das Werkzeug in immer rasanter werdenden Zyklen. Daraus wurde ein Computer, um den herum unsere heutige Gesellschaft entstand.

Diese innovativen Schöpfer wurden Jahrhunderte hindurch – je nach dem, was sie schufen – als Heilige oder Hexenmeister, als Gelehrte oder Geisteskranke betrachtet. Schließlich wurde die Gesellschaft einig: sie sind Ingeni­eure (latein: „in-genium“), oder einfach Träger der erzeugender Kraft, die in erster Linie Ursprung des Wissens ist, die den Menschen gehört, und der Menschheit zum friedlichen Überleben, durch Steige­rung der Effizienz und Effektivität, hilft.

Um effektiver zu sein, spezialisierten sich die Menschen immer weiter. Ihr Wissen wurde immer tiefer aber auch schmäler, in einer Welt, die, selbst kurzlebiger geworden, nach mehr Flexibilität – und somit Breite -verlangt. Dies wurde zum Verhängnis, denn viele Menschen können ihrem eige­nen Rhythmus nicht mehr Schritt halten. Eine Sackgasse für die Gesellschaft, die jedoch – in vollem Schwung auf der Evolutionsspirale – stets Innovationen drin­gend braucht.

Die vital notwendige erzeugende Kraft entsteht und wirkt, wenn sie vom Wissen unterstützt wird.

Das Wissen besteht aus der Erfahrung von gestern, aus dem Stand von heute, aus einem Ziel für morgen und aus einer Ethik für unterwegs. Lösungen und Ideen findet man oft in der grauen Zone zwischen mehreren Wissensgebieten.

Kommunikation, Provokation und symbiotisches Arbeiten innerhalb von Netzwerken sind jetzt unabdingbare Voraussetzungen um eine – wie General Sun Tzu in „Art des Krieges“ erkannte – natürlich innovative Organisation zu schaffen:

  • zweckorientiert,
  • informationszentriert und
  • flexibel.

Die Vision von „Ars Inveniendi“ ist, allen Innovatoren unserer Gesellschaft eine sichere Umgebung zu bieten, die als „Social Community“ deren Ideen und Vorhaben vielseitig unterstützt. „Ars Inveniendi“, eine vom „Corporate Social Responsability“ gelenkte Umgebung soll für die Herausforderungen in Umsetzung von Träume (auch Innovationsprojekte genannt) die Stärke einer Gemeinschaft bieten:

  • Techniken,
  • Methoden und
  • Partner.

„Ars Inveniendi“ soll durch die Beiträge und die zielgerichtete Zusammenarbeit seiner Mitglieder stets an Stärke gewinnen!

Ars Inveniendi – die Kunst des (Er)findens. Seien Sie dabei! Jedes Mitglied macht „Ars Inveniendi“ stärker und wird dadurch selbst stärker auf der Lösungssuche für seine Herausforderungen.

Die Mitgliedschaft ist kostenlos, doch an unserer Ethik verpflichtend. Fangen Sie Ihre Entdeckungsreise indem Sie „Ars Inveniendi“ entdecken.

Wir sind in der tiefen Überzeugung, zusammen mit unseren Mitglieder und unseren Sponsoren einen willkommenen Dienst an unserer heutigen Gesellschaft zu leisten.

Vorsitz: Dr. Christian Naie (naie@arsinveniendi.de)

Downloads: Flyer

Innvio